Forschung und Wissenschaft

Nach aktuellem Forschungsstand (Deutsches Resilienz Zentrum, 2019) hat Resilienz drei Kernmerkmale: sie ist gekennzeichnet durch die Rückkehr in einen Gleichgewichtszustand nach vorheriger Belastungsanforderung. Damit zeigt sie sich als dynamischer Prozess und nicht als statische Eigenschaft. Resilienz wächst also durch Anforderungen und kann gestärkt werden. Sie entsteht aus fachlicher Sicht durch das Erleben krisenhafter Umstände und deren erfolgreicher Bewältigung. Umgangssprachlich bilden Menschen diese Aussage oft ab:
 

Anführungszeichen offen für Zitat

Der Mensch wächst mit seinen Herausforderungen.


Welche Faktoren, also Fähigkeiten, Voraussetzungen Resilienz begünstigen, wird fortlaufend untersucht. Folgende Faktoren auf Seiten der Person können als gesichert gelten:

  • Die Fähigkeit, Emotionen zu regulieren und positive Emotionen in sich zu wecken.
  • Herausforderungen mit positiver, also optimistischer Erwartungshaltung anzugehen
  • Stabile soziale Netze zu pflegen
  • Situationen realitätsangemessen zu bewerten


Lorenz Wohanka entwickelt und übt mit Ihnen Werkzeuge, mit deren Hilfe Sie diese vier Punkte trainieren und berherrschen.